„Typisch Schweiz – Typisch Volg“

Feines Öl für feine Speisen

In Horn produziert die Oleificio Sabo das Volg Schweizer Rapsöl aus bestem Schweizer Raps. Der Tessiner Speiseöl-Spezialist weiss, was in den Küchen gefragt ist – seit 170 Jahren.


Lorenzo Centonze, CEO der Oleificio Sabo


Vier Fragen an Lorenzo Centonze:

Herr Centonze, was ist die Oleificio Sabo?
„Wir sind ein seit 1845 operierendes, traditionsreiches Unternehmen im Bereich Herstellung und Veredelung von Speiseölen. Die Oleificio Sabo wurde während fünf Generationen von der Tessiner Familie Bordoni geführt und steht seit April 2017 unter einem neuen Management. Wir beliefern die wichtigsten Schweizer Vertriebsketten des Detailhandels, unter dem Namen Sabo und anderen Handelsmarken.“

Was sind die Stärken Ihres Unternehmens?
„Wir sind ein Schweizer Unternehmen mit 85 Mitarbeitern aus allen Landesteilen mit Produktionswerk in Horn TG. Das gibt uns auch sprachliche Vorteile und hilft uns, Trends zu setzen und zu erkennen. Als Unternehmen mit Verankerung im Tessin vertreten wir mit unseren Produkten in der Schweiz auch die mediterrane Küche und können uns so auf dem Markt von unseren Mitbewerbern differenzieren.“

Was verbindet Sie mit Volg?
„Mit Volg verbindet uns die Schweizer Landwirtschaft. Bei der Agrargenossenschaft fenaco, der auch Volg angehört, beziehen wir alle inländischen Saaten für unsere Produktion. Mit Volg pflegen wir eine langjährige, konstruktive Geschäftspartnerschaft.“

Was ist das Besondere am Volg Schweizer Rapsöl?
„Das Volg Schweizer Rapsöl wird durch ein rein mechanisches Verfahren gepresst und anschliessend raffiniert. Es ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Hergestellt wird es ausschliesslich aus inländischem Raps und dies bezeugt das Suisse-Garantie-Label. Das unterstützt die heimische Landwirtschaft, was der Oleificio Sabo ein grosses Anliegen ist.“